Archive

Hier findest Du Aktionen und Aktivitäten aus der Vergangenheit

02.09. bis 09.09.2012 greenerilla mit dabei: Segeltörn auf dem Wattenmeer

Kommt mit uns auf eine Reise in das beeindruckende niederländische Wattenmeer! Wind und Wellen, Möwen und Robben, knarrende Planken und schwankende Masten, Nächte unterm Sternenzelt und Tage auf See, idyllische Inseln und bemuschelte Sandbänke, Wanderungen in Dünen und zu Leuchttürmen, heiße Tage und die nötige Abkühlung durch den Sprung von der Reling… Eine Woche lang werden wir Segelmanöver fahren, die jede Hand an Bord einfordern, aber keine Vorkenntnisse voraussetzen, und in der Kombüse wird auch jeder von euch mal den Kochlöffel schwingen. Wenn ihr also bereit seid, auf große Fahrt zu gehen und auch anpackt, wenn eure Hilfe gebraucht wird, dann zögert nicht lange und lasst euch mitnehmen auf eine unvergessliche Reise rund um die Inselwelt des Wattenmeers. „Leinen los“ für unser Traumschiff Anna Catharina!

Zeit 02. bis 09.09.2012

Ort Ijssel- und Wattenmeer

Leitung Kerstin Kutzner, Markus Ries

Altersempfehlung 15 bis 19 Jahre

Preis 395 Euro für LBV-Mitglieder, 435 Euro für Nichtmitglieder (inkl. An- und Abreise ab/bis Nürnberg, Verpflegung und Übernachtung)

Anmeldeschluss üblicherweise drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn; bitte einfach auf “mitmachen” klicken und Kontatkformular ausfüllen.

25. 08.2012 greenerilla mit dabei: BatNight – Europäische Nacht der Fledermäuse

Fledermäuse gehören wohl zu den sagenumwobensten heimischen Tieren: Lange Zeit waren sie aufgrund ihrer verborgenen, nächtlichen Lebensweise als Vampire und teuflische Dämonen verschrien. Dass Fledermäuse tatsächlich harmlos und zudem überaus interessante und schützenswerte Tiere sind, das zeigt der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) in der 15. Europäischen Fledermausnacht am 25. August 2012. Eine Nacht lang stehen die geheimnisvollen Fledermäuse im Rampenlicht. Überall in Europa ist die vom europäischen Sekretariat für Fledermausschutz „Eurobats“ ins Leben gerufene BatNight Anlass für spannende Veranstaltungen rund um die Flattertiere. Der LBV München lädt ein in in den Englischen Garten zur Fledermausexkursion, um die sagenumwobenen Tiere besser kennen zu lernen.

Fledermausexkursion um 19:30 Uhr: Mit Hilfe von Bat-Detektoren, die die Ultraschall-Rufe der Fledermäuse hörbar machen, kann die faszinierende Welt der Fledermäuse hautnah erlebt werden. Nebenbei erfährt man viel Interessantes über die heimlichen nächtlichen Jäger, die mit Hilfe von Flughäuten zwischen den Fingern fliegen und mit einem Echoortungssystem auf Ultraschall-Basis auch im Dunkeln „sehen“ können.

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Wo: Bushaltestelle Chinesicher Turm (Enlg. Garten; Buslinie 54 Richtung Lorettoplatz)

Dauer: ca. 1,5h – bei Regen oder extremen Sturm fällt die Führung aus

10. bis 25.08.2012 greenerilla mit dabei – JugendCamp: „Allerlei statt Einheitsbrei“

Trommelwirbel, Trommelwirbel: Spaß!!! Das NAJU-Camp 2012! Eine Woche lang: Junge Leute, geniales Programm, viel Kreativität und jede Menge Action, das ist das NAJU-Jugendcamp. Wer es noch nicht kennt, sollte sich unbedingt anmelden! Eine Woche lang erleben wir nonstop Abenteuer auf einem Zeltplatz direkt am See. Dieses Jahr steht der Blick über den sprichwörtlichen Tellerrand als Thema im Vordergrund. Schon mal Schokolade selber hergestellt, Fast Food unter die Lupe genommen oder sich über Massenproduktion Gedanken gemacht? Außerdem stehen zwei Riesenkochaktionen mit extrem leckeren Gaumenschmäusen aus aller Welt auf dem Programm. Und wem dies alles noch nicht reicht: An zwei Geocaching-Tagen könnt ihr euch auspowern und auf den Wegen zwischen den Schätzen so einiges entdecken. Freundschaften, Lagerfeuerfeeling, Schwitzhüttenbau und der Badespaß kommen natürlich auch nicht zu kurz, also: ANMELDEN!!!bitte auf “mitmachen” klicken und Kontaktformular ausfüllen.

Zeit 19. bis 25.08.2012

Ort Jugendzeltplatz Ingolstadt (Obb.)

Leitung Naju-Team

Altersempfehlung 14 bis 20 Jahre

Preis 107 Euro für LBV-Mitglieder, 122 Euro für Nichtmitglieder. Anmeldeschluss üblicherweise drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn (einfach auf “mitmachen” klicken, dort findes Du ein Kontaktformular zum Ausfüllen)

04.08.2012 greenerilla raftet mit

Die Strecke von Lenggries nach Bad Tölz bietet neben beeindruckenden Naturerlebnissen auch spritzige Wildwasserpassagen. Unsere Bootsführer und die hochwertige Ausrüstung aus dem “Tchaka” sind Garanten für eine spannende, aber sichere Tour. Wir sind mit bis zu sechs Rafts gleichzeitig unterwegs. Abgerundet wird der Tag durch Kooperationsspiele, Wasserschlachten und Wildwasserschwimmen. Es wird auch eine gemeinsame Brotzeit geben.

Treffpunkt usw. wird mit der Anmeldung bekannt gegeben. Wir werden von vormittags bis zum frühen Abend unterwegs sein.

Wenn ihr teilnehmen wollt, meldet euch möglichst schnell an! Ganz einfach auf “mitmachen” klicken und Kontaktformular ausfüllen, gerne auch für weitere Informationen.

Kosten: 15€/Person inkl. Anfahrt

Wichtig: Schwimmkenntnisse sind erforderlich.

Wir hoffen, dass uns heuer das Hochwasser nicht wieder zu vor kommt.

Sollten die Temperaturen unter 10°C liegen oder bei extremen Hochwasser weichen wir aus ins “Alpamare”

15. bis 17.06.2012 greenerilla-Aktion: Sommerausflug auf m Radl zum Klettergarten – schlafen auf dem Biohof

Wir wollen mit dem Zug bis nach Geltendorf, von dort eine Stunde mit leichtem Gepäck radeln: zu unserer Unterkunft. Ein Bio-Gemüsehof, der mal nicht ländlich-romantisch, sondern greenerilla-like ist. Bio, nachhaltig, bunt, viel Fläche zum Leben, aber nicht runtergekommen, nicht aufgestylt – einfach nur gut. Er bietet Platz zum Schlafen, Kochen, Genießen und für ein wärmendes Feuer in der Nacht. Von dort radln wir in den Kletterpark, gehen unseren Durst stillen im “Fuchs&Has”, können je nach Lust und Laune in einen See springen, im Lech baden, wir können zur ältesten Linde in Bayern, in den Eibenwald…oder einfach nur entspannen.

Anmelden unter: a-baumgarten@lbv.de

Kosten: 50€ incl. Bio-Verpflegung und Anreise, Übernachtung und Klettergarten für LBV/NAJU-Mitglieder; 75€ für Nicht-Mitglieder; Stornogebühr von 25€ bei Absage bis zum 05.06.

Leitung: A. Baumgarten und Nancy Reek

Altersempfehlung: bis 16 Jahre

Anmeldeschluss: 25.05.2012

09.06.2012 greenerilla macht’s grün…

Die greenerilla, die Naturschutzjugend im LBV München, wird den neu erworbenen Bauwagen seinen Grundton verpassen – GRÜN. Später folgen dann Bepflanzung, bunte Farben, ein sonnengelbes Dach und natürlich unser Logo.
Doch wie gesagt, erst mal starten wir mit dem Grundton. Neben dem Spaß beim Anpinseln des Bauwagens mit Öko-Farben werden wir auch noch Erlebnisse mit der Wildnisküche sammeln (z.B. Holunderküchlein, frittierte Brennnessel, schokolierte Brennnessel…). Jeder der dabei ist, kann sich mit seinen Ideen und bei der Umsetzung einbringen – es wird schließlich EUER BAUWAGEN!!! Ihr bestimmt, wie er aussehen soll, was an und um ihn wächst und welches Leben in und um ihn lebt. Wir freuen uns auf Euch!

Wer dabei sein will am Samstag, den 09.06.2012 von 15-18.00 Uhr, meldet sich bitte bis 07.06.2012 bei a-baumgarten@lbv.de.

Dieser Termin findet nur statt, wenn es NICHT regnet!

Mitbringen: gute Laune, Freunde und sein eigenes Getränk

Den Personen, die den Bauwagen noch nicht kennen, bzw. nicht wissen wo er steht – er ist zentral zu erreichen – gebe ich die Anschrift bei der Anmeldung. Gerne könnt ihr auch FreundInnen mitbringen!

Weitere greenerilla-Termine am Bauwagen (unter Vorbehalt):

07. Juli (Samstag) von 15-18 Uhr – Aktion: weiter anmalen und Wildnisküche Teil II (mal sehen, was bis dahin wächst) ODER Workshop Logo als Graffiti – wie erstelle ich Schablonen, nachhaltig sprayen – geht das?

24. Juli (Dienstag) von 15-18 Uhr – Aktion: weiter anmalen ODER schon ein Workshop: hängende Nahrungspflanzen wachsen vom Himmel – ne, vom Bauwagen (vertikales Bepflanzen) und wenn es euch Spaß macht, Wildnisküche Teil III

Bitte meldet euch immer vorher bei mir an, dass wir ausreichend Material zur Verfügung haben.

01.06.2012 greenerilla-Aktion: Bunt wie Müll…verschoben!

Die greenerilla (die NAJU-München ab 14 Jahre) hat sich die Aufgabe gesetzt, den Müll im Englischen Garten einzusammeln, um diesen dann als schönes Kunstwerk umzugestalten.

Leider muss der Termin am 3. Juni ausfallen. Der neue Termin wird hier bekannt gegeben!

Wenn ihr Interesse habt, einfach das Kontaktformular unter „mitmachen“ausfüllen, wir geben Dir dann Bescheid.

Weitere Informationen unter: a-baumgarten@lbv.de oder telefonisch: 089 200 270 82

22.05.2012 Greenerilla-Treff

Die greenerilla (die NAJU-München ab 14 Jahre) trifft sich wieder um gemeinsam neue Aktionen zu schmieden. Auf dem Programm steht die nächste Anti-Atom-Aktion.

Weitere Informationen unter: a-baumgarten@lbv.de oder telefonisch: 089 200 270 82

18.05.2012 greenerilla-Aktion: Eine Nacht mit Wechselkröten

In München sind noch ein paar Wechslkröten zu hause. Dr. Heinz Sedlmeier vom LBV weiß wo und wird sie uns bei einer Nachtwanderung zeigen. Nebenher erzählt er uns so manch Spannendes über diese Tiere, deren Lebenswelt und Lebensgewohnheiten.

Wer mitkommen will, meldet sich bitte unter a-baumgarten@lbv.de; von mir gibt es dann den genauen Treffpunkt und die genaue Uhrzeit.

Kosten: keine

Unterwegs sein werden wir von 20:30 Uhr bis 0:00 Uhr. Für die Aktion braucht ihr ein Radl…aber es ist nicht weit

01.-30.04.2012 greenerilla stimmt ab: LBV Umweltbildungs-Projekt “Biotopforscher” klebt ein Zeichen!

Wie schon im vergangenen Jahr unterstützt Tesa auch 2012 wieder lokale, gemeinnützige Nachhaltigkeitsprojekte mit der Aktion “Zeichen kleben”. Dieses Mal hat sich auch das Umweltbildungsprojekt “Biotopforscher” (mehr Inforamtionen dazu unter www.biotopforscher.lbv.de) des LBV beworben und erhofft sich damit eine finanzielle Unterstützung. Doch ob wir eine Förderung erhalten, habt ganz allein Ihr in der Hand! Denn nur die Projekte mit den meisten Stimmen gewinnen die Förderung. Also unterstützt uns bitte, damit wir das Projekt “Biotopforscher” für alle Stadtkinder und -jugendlichen erfolgreich gestalten können.

Abstimmen könnt Ihr von 01.04. bis 30.04.2012 unter http://www.tesa.de/consumer/zeichen_kleben/biotopforscher,3301219.html

Mitmachen lohnt sich doppelt:

Natürlich freuen wir uns sehr darüber, wenn Ihr uns Eure Stimme gebt- doch das Ganze hat auch einen netten Nebeneffekt für Euch: Unter allen Teilnehmern verlost Tesa eine Reise ins Klimahaus Bremerhaven 8° Ost im Wert von 2.000 € sowie 5 iPod classic mit 160 GB. Viel Glück!

Wir sagen danke!

27. bis 29.04.2012 greenerilla mit dabei: Vorhang auf und Bühne frei!

Ein Wochenende lang werden wir schauspielern und improvisieren, was das Zeug hält! Improtheater ist die neue spontane Form des Theaters, bei der man sich selber austoben und ausprobieren kann – und vor Lachen am nächsten Tag Muskelkater im Zwerchfell hat. Wenn du Lust auf ein Wochenende voller witziger und skurriler Theater-Spiele wie „Menschliche Diashow“, „3-Satz-Gespräch“ oder „Dirigierte Geschichten“ hast und dem Alltag auf höchst amüsante Weise für ein Wochenende entfliehen willst: Komm mit!

Zeit 27. bis 29.04.2012

Ort LBV-Lindenhof, Bayreuth (Ofr.)

Leitung Anna Fischer

Altersempfehlung ab 14 Jahren

Preis 45 Euro für LBV-Mitglieder, 55 Euro für Nichtmitglieder

Anmeldeschluss üblicherweise drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn (einfach auf “mitmachen” klicken und Kontaktformular ausfüllen

28.04.2012 greenerilla mit dabei: Fledermaus-Exkursion im Englischen Garten

Für uns unhörbar huschen sie in der Dämmerung und in der Nacht umher. Sie erkennen jedes Hindernis und dabei auch noch winzige Insekten – die Fledermäuse! Wie sie sich bei absoluter Dunkelheit zurechtfinden und noch vieles mehr über das Leben dieser faszinierenden Tiere erfahren Kinder und Jugendliche bei unserer Führung im Englischen Garten. Mit etwas Glück können wir die Fledermäuse bei ihren Jagdflügen beobachten und mit dem Detektor ihre Rufe einfangen.

Leitung: AK Fledermaus des LBV München

wann: 19.30 Uhr (es gibt an diesem Abend Führungen für Erwachsene, und für die NAJU-Jugendlichen/greenerilla eine extra Führung)

Treffpunkt: Bushaltestelle Chinesischer Turm (Bus 54 Richtung Lorettoplatz). Dauer: ca. 1,5 Stunden. Bei starkem Regen oder Sturm fällt die Führung aus. Anmeldung nicht erforderlich.

07.12. bis 09.12.2011 | greenerilla mischt mit “Rio+20 – Nachhaltigkeit vor Ort” (Jugendkongress)

vom 07. bis 09. Dezember 2011 findet in Hannover der Kongress „Rio+20 – Nachhaltig vor Ort!” in Verbindung mit dem fünften Netzwerk21Kongress statt. Hinter dem Kongress steht ein Bündnis aus 23 überwiegend bundesweiten Organisationen. Als Teilnehmende werden mindestens 600 lokale Nachhaltigkeits-Akteurinnen und -Akteure aus Kommunen, NROs, Verbänden, Unternehmen, Kultur, Medien und der Zivilgesellschaft erwartet.

Im 20. Jahr nach dem ersten Weltgipfel in Rio de Janeiro ist es an der Zeit für eine kritische Bestandsaufnahme: Was wurde erreicht? Welche Herausforderungen und Ziele stehen uns in Zukunft bevor? Was können Kommunen tun, um ihre Finanzpolitik nachhaltig zu gestalten? Welche Rolle übernimmt die Wirtschaft? Worauf müssen sich Städte in der Zukunft einstellen? Wie gelingt eine solidarische und global gerechte Lebensweise? Diese und weitere Fragen werden in Arbeitsgruppen oder plenar diskutiert.

Der Kongress in Hannover wird zur Wegmarke für die in Rio 1992 beschlossene Agenda21 und die zahlreichen Lokalen Agenda21-Prozesse. Damit erhält auch der fünfte in der Reihe der Netzwerk21Kongresse eine besondere Bedeutung: Die Ergebnisse des Kongresses werden in einer Abschluss-Erklärung gefasst, die in den nationalen Vorbereitungsprozess für den Erdgipfel 2012 in Rio eingebracht wird.

Bereits zum fünften Mal wird der Deutsche lokale Nachhaltigkeitspreis Zeitzeiche(N) im Rahmen des Kongresses verliehen.

Unter dem Motto „… the next generation” setzen sich Jugendliche in einem eigenen Kongress interaktiv und kreativ mit Themen der lokalen Nachhaltigkeit auseinander, und besuchen im Anschluss den Hauptkongress.

Für die greenerilla wird die Anreise, Übernachtung und Verpflegung organisiert.

Anmedlung unter: a-baumgarten@lbv.de

Teilnahemgebühr: für NAJU- oder LBV-Mitgleider 50 € inkl. Übernachtung, Verpflegung und Anreise; für Nicht-Mitglieder 100€

03.12.2011 | greenerilla rodelt mit

Der Herbst hat zwar gerade erst begonnen – dennoch planen wir schon unsere Winteraktionen. Wir würden gerne mit den NAJU-aktiven eine Winterwanderung machen. Und zwar am 3. Dezember 2011 um vor dem vorweihnachtlichen Gewusel noch die Schönheit des Winters zu genießen.
Gemeinsam würden wir mit den Öffentlichen nach Spitzingsee fahren und von dort aus zur Rotwandhaus spazieren. Selbstverständlich wird es dabei auch jede Menge Spiele, Abenteuer und etliches zum Entdecken geben. Oben auf der urigen Hütte erwartet uns ein Mittagessen wie z.B. eine große Pfanne Kaiserschmarrn. Und wenn Frau Holle es so will, können wir uns Rodel von der Hütte ausleihen und die Abfahrt runterrodeln (den Rodel können wir dann unten stehen lassen). Also packt’ s Eure Mützen, Rodel, Handschuh‘ und warme Strümpf‘ ein – und los geht’s!


Foto: www.summitpost.org/images/medium/19240.jpg

Teilnahmevoraussetzung: LBV-Mitgliedschaft UND wetterfeste Kleidung
Teilnahmegebühr inkl. Mittagessen auf der Hütte OHNE Getränke: 15 € pro Person zzgl. 4€ Rodelleihgebühr (wer keinen eigenen hat und sich einen vom DAV ausleihen muss)
Treffpunkt: 10 Uhr München Hbf. Gleis 34
Ankunft Fischhausen-Neuhaus 11:11 Uhr
Kurze Busfahrt
Start der Wanderung: ca. 11:30 Uhr
Mittagessen ca. 15 Uhr
Rückrodeln ca. 16 Uhr
Rückfahrt 17 ODER 18 Uhr
Ankunft München ca. 18:15 ODER 19:15 Uhr am Münchner Hbf.

Unbedingt mitbringen:
• Warme Jacke und Pullis drunter (Zwiebellook)
• Mütze
• Schal
• Handschuhe (gerne auch ein Wechselpaar)
• Feste, warme Schuhe
• Kleinen Rucksack für kleine Verpflegung und ggf. Wechselsocken, Handschuhe)
• Thermoskanne mit warmem Getränk
• kleine Brotzeit für unterwegs (Butterbrot, Stollen)
• ggf. Medikamente

Anmeldung verbindlich bis zum 25.11.2011 unter a-baumgarten@lbv.de. Für eine erfolgreiche Anmeldung benötigen wir Name, Anschrift, Alter und Telefonnummer (für spontane Rückfragen) und die beigefügte Einverständniserklärung Eurer Eltern.

Wir freuen uns auf eure Rückmeldung und einen tollen Tag mit euch.

26.11.2011 | Aufruf zum Castor-Widerstand

Ende November ist es wieder soweit – ein Castor-Transport wird von La Hague ins Zwischenlager Gorleben stattfinden. Wie schon in der Vergangenheit wird sich “X-tausendmal quer” mit einer großen gewaltfreien Sitzblockade in den Weg des Transports setzen. Zur Vorbereitung dazu findet ab dem 24.11. ein Aktionscamp in Gedelitz statt. Am Samstag den 26.11. startet nach der Kundgebung die Blockade in und um Gorleben herum.

Für genauere Infos, inkl. der Mitmachmöglichkeiten und Mobilisierungshilfen einfach auf das Logo klicken.

17.11.2011 | Keine deutsche Bürgschaft für alte Atomtechnologie

Die Energiewende und der damit verbundene Atomausstieg im eigenen Land ist beschlossen – das Handeln auf globaler Sicht sieht hingegen anders aus. Dort plant die Regierung weiterhin den Bau von Atomkraftwerken durch Hermesbürgschaften zu unterstützen. Der deutsche Steuerzahler haftet somit für Reaktoren in anderen Ländern. In dem aktuellen Fall handelt es sich um eine Hermesbürgschaft in Höhe von 1,3 Milliarden Euro für den Bau eines brasilianischen Atomkraftwerks (Angra3) durch einen französischen Konzern (Areva). Die Planung für den Bau fand schon in den 1970er Jahren statt und der Bau ruht seit diesem Zeitpunkt. Die Technik ist längst veraltet und stellt somit eine große Gefahr dar.

Im Rahmen einer deutschlandweiten Aktionswoche vom 14.-21.11.11 protestieren auch Münchner Bürger gegen die geplante Hermesbürgschaft und den Export von Atomtechnologie. In München koordinieren viele Organisationen am 17. November eine Aktion an der Parteizentrale der CSU in der Nymphenburger Straße 64. Auch Ihr könnt euch daran beteiligen:

Zeitaufwand: 10 Minuten plus An- und Abreise
Wann: Do 17.11. irgendwann in dem Zeitfenster zwischen 8-12 Uhr
Wo: Parteizentrale der CSU in der Nymphenburger Straße 64
Was: Jeder kann in diesem Zeitfenster vorbei kommen, sich informieren und seine Postkarte direkt in der Parteizentrale abgeben.
Warum: Der direkte Kontakt ist einfach am eindrucksvollsten.
Ziel: Ein Gesprächstermin mit dem neuen bayerischen Umweltminister.

Für weitere Informationen auf das Bild klicken:

29.10.2011 | Impressionen zur Großdemo: Nein zur 3. Startbahn

Bei herrlichem Herbstwetter fand am 29.10. die Großdemo gegen den Bau der 3. Startbahn statt. Die Kundgebung wurde laut Presse von etwa 10.000 Demonstranten besucht, die friedlich ihre Missbilligung zeigten. Der LBV war auch diesmal wieder durch die Silbermöwen, die NAJU Bayern und die greenerilla (NAJU München) stark vertreten. Für euren großartigen Einsatz wollen wir uns herzlich bedanken.

Bald werden wir hier bekannt geben, wann wir zum Schmierentheater im Englischen Garten einladen.

29.10.2011 | greenerilla auf der Großdemo: Nein zur 3. Startbahn

Samstag, 29. Oktober 2011 von 10-12 Uhr

Marienplatz München, vor dem Rathaus.

Musik von Hans Well und Familie und Herzbluat.

Redner unter anderem Christian Magerl und Hubert Weiger (Bund Naturschutz), Dieter Thalhammer (Oberbürgermeister der Stadt Freising), Michael Schwaiger (Schutzgemeinschaft), Margarete Bause (Grüne) und Hubert Aiwanger (Freie Wähler).

Veranstalter: Aktionsbündnis aufgeMUCkt, Stadt Freising, Bund Naturschutz in Bayern, Schutzgemeinschaft Erding-Nord, Freising und Umgebung e.V.

Haltet Euch den Termin schon mal frei und gebt die Infos weiter.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr unter dem Bereich Schützen.

29.10.2011 | greenerilla ruft zum Protest auf

Im Laufe des Gorleben 365 findet einen Monat vor der Großdemo in Dannenberg ein deutschlandweiter Castor-Aktionstag statt. In vielen Städten werden kleine und große Aktionen vorzugsweise an Bahnhöfen, in Fußgängerzonen, vor Atomkonzernzentralen usw. stattfinden. Ihr könnt eure eigene Aktion planen – Anregungen dazu findet Ihr auf ausgestrahlt.de. Zudem könnt Ihr eure Aktion dort ankündigen oder sehen, in welcher Stadt eine Aktion durchgeführt wird.

26.10.2011 | greenerilla auf der Demo gegen Patente auf Saatgut

Mittwoch, 26.10.2011 um 11 Uhr vor dem Europäischen Patentamt, Erhardtstr. 27 (nahe beim S-Bahnhof Isartorplatz)

KEINE PATENTE AUF SAATGUT!

STOPPT PATENTE AUF BROKKOLI UND TOMATEN!

STOPPT PATENTE AUF LEBEN!

Wir treffen uns unter dem LBV-Transparent und protestieren gegen die widerrechtliche Patentierung von Lebewesen, die vor allem Monsanto und ähnlichen Schurkenkonzernen nützt. Lebewesen sind keine Erfindung des Menschen!

Weitere Infos zum Thema erhaltet Ihr hier.

19.10.2011 bis 08.02.2012 | Ringvorlesung der LBV-Hochschulgruppe

Dieses Wintersemster hat die LBV-Hochschulgruppe wieder eine Ringvorlesung zum Thema “Aspekte aus Naturschutz und Umweltforschung” an der LMU organisiert.

Wann? ab 19. Oktober jeden Mittwoch um 17:00

Wo? Raum G 00.01 in der Fakultät für Biologie, Großhaderner Straße 2, Martinsried

Weiter Infos über die Gruppe und die einzelnen Vorlesungsthemen erhaltet Ihr hier.

05.10.2011 | greenerilla Treffen

Die greenerilla-Mitglieder treffen sich zu heißen Diskussionen! Ihr seid herzlich eingeladen, auch vorbeizukommen und gemeinsam mit uns neue Aktionspläne zu schmieden.

  • Planung zur Großdemo am 29. Oktober: Nein zur 3. Startbahn
  • Planung zum Herbstwochenende (in den Alpen),
  • Planung zum Frühlingswochenende 2012 (mit Feuertanz)
  • und weitere Aktionen zu Recycling-Papier.

Was ist eigentlich aus den Postkarten-Fotos geworden?

Es stehen ausserdem an:

  • Ein Energie-einspar-Wettbewerb für WGs und Haushalte,
  • Song-Contest,
  • Tauschbörse mit green-city? an
  • … und was fällt euch sonst noch ein?

Wann: Mittwoch, 05.10.2011, 18 Uhr
Wo: Klenzestr. 37; im Rückgebäude (LBV) 80469 München

Infos: Alexandra Baumgarten 089 200 270 82 a-baumgarten@lbv.de

02.08.2011 | greenerilla Treffen

Die greenerilla-Mitglieder treffen sich zu heißen Diskussionen! Ihr seid herzlich eingeladen, auch vorbeizukommen und gemeinsam mit uns neue Aktionspläne zu schmieden.

Wann: Dienstag, 02.08.2011, 18 Uhr
Wo: Backstage Biergarten Wilhelm-Hale-Str. 38 80639 München

Anfahrt:SBHF “HIRSCHGARTEN” – Stammstrecke, dann 3 Minuten zu Fuß
TRAM 16/17/N17 Haltestelle “Steubenplatz”
TRAM 18/19/N19 Haltestelle “Lautensackstraße”
BUS 152 zwischen Rotkreuzplatz und Ostbahnhof über die Friedenheimer Brücke

Infos: Alexandra Baumgarten 089 200 270 82 a-baumgarten@lbv.de

01.07 und 08.07 und 13.07.2011 | greenerilla am Umweltstand auf dem Tollwood

Die greenerilla besetzt an drei Tagen in den drei Wochen Tollwood-Festival den Umweltstand. Dort darf jeder sein Umweltverprechen abgeben, das mit einem Foto festgehalten wird – das Foto könnt ihr mitnehmen und neben Euren Badezimmerspiegel kleben, so vergesst ihr das Versprechen nicht. Kinder werden, sofern sie wollen bemalt – und verwandeln sich dabei zu einem bedrohten oder ausgestobenen Tier. Schaut vorbei – wir freuen uns!

Wann: Freitag, 01.07. und 08.07. und Mittwoch 13.07.2011 von 14-22 Uhr
Wo: Umweltstand auf dem Tollwood-Festival München

25.06.2011 | greenerilla raftet mit

Die Strecke von Lenggries nach Bad Tölz bietet neben beeindruckenden Naturerlebnissen auch spritzige Wildwasserpassagen. Unsere Bootsführer und die hochwertige Ausrüstung aus dem “Tchaka” sind Garanten für eine spannende, aber sichere Tour. Wir sind mit bis zu sechs Rafts gleichzeitig unterwegs. Abgerundet wird der Tag durch Kooperationsspiele, Wasserschlachten und Wildwasserschwimmen.

Treffpunkt usw. wird mit der Anmeldung bekannt gegeben. Wir werden von vormittags bis zum frühen Abend unterwegs sein.

Wenn ihr teilnehmen wollt, meldet euch möglichst schnell an! Ganz einfach auf “mitmachen” klicken und Kontaktformular ausfüllen, gerne auch für weitere Informationen.
Wichtig: Schwimmkenntnisse sind erforderlich.

Wir hoffen, dass uns heuer das Hochwasser nicht wieder zu vor kommt.

28.05.2011 | Alle AKW’s abschalten – sofort und endgültig!

So lautet die Forderung der Großdemonstrationen, die für Samstag den 28.Mai 2011 in über 21 Städten Deutschlands geplant sind. Anlass ist das im Juni endende Moratorium sowie ein Gesetz, das die Bundesregierung Anfang Juni plant zu verabschieden. Das Gesetz wird über die Zukunft der AKWs in Deutschland und ganz konkret auch über die Zukunft Münchens entscheiden. Rund 90 km von der bayerischen Landeshauptstadt entfernt steht der Reaktor Isar 1, der immer wieder allen Grund zur Besorgnis schafft. Jüngst Ende März. Wie sechs andere deutsche AKWs sollte auch der Meiler bei Landshut abgeschaltet werden – so stand es im Moratorium. Als das AKW heruntergefahren wurde, dann der Zwischenfall: fünf Stunden nach der Abschaltung befand sich im Druckbehälter des Reaktors nur noch sehr wenig Kühlwasser. Ein hochgefährlicher Zustand, denn das Kraftwerk erzeugte zu diesem Zeitpunkt noch Energie und auch die Brennstäbe waren noch heiß. Nur eine Notabschaltung konnte Schlimmeres verhindern. Der bayerische Siedewasser-Reaktor – baugleich zur Anlage in Fukushima – aber auch alle anderen deutschen AKWs gilt es daher, dauerhaft vom Netz zu nehmen.

Die Chance, den Atomausstieg durchzusetzen, war noch nie so groß wie zurzeit. Aus diesem Grund gilt es besonders jetzt, die Werbetrommel zu rühren, laut und weit – per Mail, auf Facebook, mit Flyern und Plakaten, um alle zum Kommen und Demonstrieren zu bewegen. Vorlagen dafür findet ihr unter http://anti-atom-demo.de. Hier gibt’s u.a. ein Mailformular, mit dem ihr gleich sechs eurer Freunde auf einen Schlag anschreiben könnt sowie kostenloses Material zum Verteilen. Bereits im Vorfeld könnt ihr http://anti-atom-demo.de/start/aufruf/privat-unterzeichnen/ den Aufruf zur Großdemo unterschreiben.

Für München

wann: 28.05.2011 ab 13 Uhr offizielle Start! Die greenerilla trifft sich aber um 12:45 Uhr mit der NAJU-Bayern etc. am Siegestor, Ecke Taxistand an der Akademiestraße
wo: an der Ludwig-Maximilians-Universität, Geschwister-Scholl-Platz 1 .Von dort aus geht es gemeinsam zur Kundgebung am Königsplatz um 14 Uhr.

Infos zu weiteren Aktionen in München an diesem Tag sowie AnsprechpartnerInnen werden in Kürze auf http://anti-atom-demo.de veröffentlicht.

24.05.2011 | greenerilla Treffen

Wir treffen uns wieder, und ihr seid herzlich dazu eingeladen! Der neue Vorstand der NAJU stellt sich vor und freut sich auch immer wieder auf neue Gesichter. Unsere Abendthemen:

  • ganz wichtig weitere Anti-Atom-Aktionen besprechen,
  • Vorbereitungen für den 28.05 – Großdemonstrationen,
  • des weiteren wohl Gedanken zum kritischen Konsum und
  • Interessantes zur greenerilla-Forderung: “Recyclingpapier bitte wieder zum Kauf anbieten!”

Wo: Tagungsraum des LBV im Rückgebäude in der Klenzestraße 37 (nahe am Gärtnerplatz; mit U1 oder U2 zu erreichen; Haltestelle Frauenhoferstraße)
Wann: 19 Uhr

Infos: Alexandra Baumgarten 089 200 270 82 a-baumgarten@lbv.de

13.04.2011 | greenerilla-Treffen – finales Planungstreffen AAA

entfällt – da wir schon die finale Planungsphase erreicht haben – nichtmehr planen, sondern machen!

Wo: Kopfeck, Klenzestraße 89, 80469 München.
Wann: Mittwoch, 13.04.2011 ab 18 Uhr

Unsere Anti-Atom-Aktion findet im Mai statt. Für weitere Informationen: a-baumgarten@lbv.de oder anrufen: 089 200 270 82

Das nächste reguläre Treffen wird am Dienstag, 24.05.2011 stattfinden – auch wieder im Kopfeck.

26.03.2011 | greenerilla- Großkundgebung gegen Atomkraft

Jetzt gilt es, das große Thema „Atomkraft abschalten!“ mit großen Schritten weiter voran zu bringen.

Wann: am Samstag, den 26. März ab 14 Uhr wird es vier Großkundgebungen in Deutschland zu diesem Motto geben. Die Großkundgebung für Süddeutschland wird in München stattfinden, und zwar
Wo: am Odeonsplatz

Die greenerilla ist natürlich mit dabei! Wer uns dabei unterstützen möchte:

Treffpunkt: Wir treffen uns um 13:45 Uhr unter dem großen LBV-Transparent an der Ecke Ludwig-/Galeriestraße (nahe des dortigen U-Bahnaufgangs.)
Nach der Auftaktkundgebung wird die Versammlung wahrscheinlich als Demonstrationszug durch die Innenstadt ziehen (das wird bald noch präzisiert werden).

Erinnert sei auch an die Montagskundgebungen/Mahnwachen zum Problem Atomenergie. Ab jetzt immer für die nächste Zeit: Montag Abend von 19.00 bis 19.30/20 Uhr am Stachus.

Unsere Anti-Atom-Aktion findet im Mai statt. Das finale Planungstreffen ist für den 13.04.2011 um 18 Uhr geplant – im Kopfeck. Für weitere Informationen: a-baumgarten@lbv.de oder anrufen: 089 200 270 82

22.03.2011 | greenerilla-Treffen – Anti-Atom-Aktion

Wir treffen uns wieder, um weiter unsere Anti-Atom-Aktion zu planen. Wir müssen nur noch ein paar Feinheiten ausfeilen. Neueinsteiger sind trotzdem gerne willkommen. Allerdings wechseln wir unseren Treffpunkt. Das gap ist einfach zu laut – leider. Drum gibt es einen neuen Treffpunkt:
Wo: Kopfeck, Klenzestraße 89, 80469 München.
Wann: Dienstag, 22.03.2011 ab 20 Uhr

Unsere Anti-Atom-Aktion findet im Mai statt. Das finale Planungstreffen ist für den 13.04.2011 um 18 Uhr geplant – im Kopfeck. Für weitere Informationen: a-baumgarten@lbv.de oder anrufen: 089 200 270 82

Das nächste reguläre Treffen wird am Dienstag, 24.05.2011 stattfinden – auch wieder im Kopfeck.

14.03.2011 | Anti-Atom-Demo

Die AKW-Störfälle in Japan haben die brisante Notwendigkeit des Ausstiegs traurigerweise unterstrichen. Lasst uns gemeinsam Solidarität mit den Japanern zeigen und vehement fordern: Atomkraftausstieg und zwar sofort!
Wir treffen uns am 14. März 2011 um 19:00 Uhr am Stachus, um gegen Atomkraft zu demonstrieren und in einer Schweigeminute der Opfer in Japan zu gedenken.
Der LBV und die greenerilla treffen sich bereits um 18:45 Uhr an der Sonnenstraße 7 in München und gehen gemeinsam zum Stachus.

11.03.2011 | greenerilla intern – Vorbereitungen 2011

Ziel des Treffens ist eine Vorbereitung der JVV am 30.03.2011 (siehe unter “Einmischen”). Alle Leute die Lust haben und aktiv bei der greenerilla sind können vorab schon mal einbringen, was sie im Jahr 2011 planen, durchführen und erleben wollen. Diese Ideen-Sammluing wird dann auf der JVV vorgetragen und diskutiert, und dann demokratisch entschieden welche Vorschläge “gewinnen”. Natürlich wird für Bio-Snacks und Bio-Getränke gesorgt sein.

Wann: Freitag, 11.03.2011 ab 16 Uhr
Wo: Klenzestr. 37, 80469 München, Rückgebäude

9.02.2011 | Klimapolitik nach Cacun

Münchner Forum Nachhaltigkeit, Vortrags- und Diskussionsabend

Vortrag von Prof. Dr. Martin Faulstich mit dem Titel “Klimapolitik nach Cacun”
Wann: 19.30 Uhr
Weiter Informationen gibt es dazu hier in Kürze
Veranstalter: oekom e.V., Selbach-Umwelt-Stiftung, Schweisfurth-Stiftung
Veranstaltungsort:Technische Universität München Hauptgebäude, Hörsaal 1100 Arcisstraße 21 80333 München

4.02.2011 | greenerilla powerslide mit tchaka

Gemeinsam mit tchaka und anderen Gruppen geht es auf den Blomberg – zu einem actionreichen powerslide-Abend. Ausreichend Rutschgeräte sind schon besorgt, die auf einer “exklusiven Rennstrecke” getestet werden wollen. Natürlich steht auch ein Wettrutschen auf dem Programm. Das Highlight wird aber dann doch hoffentlich die Nachtrodeltour.Es gibt dort auch eine Schneebar die uns mit warmen und kalten Getränken versorgt.

Wann: Freitag, 4.02.2011 ab ca. 16 Uhr Abfahrt Wo: Treffpunkt Bus-Shuttle ab München Studentenstadt Kosten: 10 € pro Person incl. Hin- und Rückfahrt Wer: Jugendliche zwischen 12 – 18 Jahren Anmeldung und weitere Infos: möglichst rasch bei: a-baumgarten@lbv.de; 089 200 270 82

Wichtig: Bitte bringt unbedingt warme Bekleidung mit (feste Schuhe, Winter- oder Bergstiefel, warme, winterfeste Jacke und Hose, Mütze, Handschuhe). Der Event wird von tchaka organisiert

25.01.2010 | greenerilla Treffen – AKW & flashmob

Wir treffen uns wieder, und planen unseren flashmob. Wir wollen das Bewußtsein über die Problematik AKW, Endlagerung, Radioaktivität etc. nicht wieder aus den Köpfen der Menschen schwinden sehen. Unangenehmes vergisst man nämlich so schnell. Helft mit beim Aufklären! Wir freuen uns drauf!

Wann: Mittwoch, 25.01.2010, 20Uhr
Wo: GAP (Goethestr. 34, nur 5min vom Hauptbahnhof entfernt)
Infos: Alexandra Baumgarten 089 200 270 82 a-baumgarten@lbv.de

Wann das nächste Treffen zum Thema AKW stattfindet, ergibt sich aus der Situation, und wird am 25.01.11 festgelegt.

24.11.2010 | greenerilla Treffen

Wir treffen uns wieder, und ihr seid herzlich dazu eingeladen! Im Hinblick auf die aktuelle Situation wollen wir eine Anti-Atom-Aktion organisieren, und zwar soll ein politisches Straßentheater auf die Beine gestellt werden. Dafür brauchen wir euch! Wir freuen uns drauf!

Wann: Mittwoch, 24.11.2010, 20Uhr
Wo: GAP (Goethestr. 34, nur 5min vom Hauptbahnhof entfernt)
Infos: Alexandra Baumgarten 089 200 270 82 a-baumgarten@lbv.de

Die nächsten greenerilla Treffen werden jeweils dienstags stattfinden (25.01. und 22.03.2011).

17.11.2010 | Schulfrei – und ab ins Biotop!

Am Mittwoch, den 17.11.2011 ist schulfrei. Und wir bieten euch an diesem Tag eine Aktion im Freien an. Mit dem LBV-Biotoppflegeteam und der greenerilla, der Naturschutzjugend im LBV, könnt ihr euch aktiv für den Naturschutz engagieren. Gemeinsam werdet ihr das Biotop im Truderinger Wald winterfest herrichten. Dort können selbst um diese Jahreszeit noch spannende Entdeckungen in der heimischen Tier- und Pflanzenwelt gemacht werden, während Heu gerecht wird, Sträucher und Holz aufgeladen und Totholzhaufen aufgeschichtet werden. Es wird in diesem vielfältigen Areal aus Waldsaum, Magerrasen, Pfeifengraswiesen und Feuchtbiotop für jeden einzelnen angemessene Tätigkeiten und Spaß geben.
Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Nauestraße, Endhaltestelle der Buslinie 194. Von dort läuft man gemeinsam noch 5 Minuten zum Biotop. Zur Mittagspause gibt es eine kostenlose Bio-Brotzeit. Jeder sollte dennoch selbst Getränke mitbringen. Auch warme, wetterfeste Kleidung und feste Schuhe sind notwendig.

Was: ab ins Biotop!
Wann: Mittwoch, 17.11.2010, 10 Uhr bis max. 16 Uhr, dazwischen kostenlose Bio-Brotzeit
Wo: Biotop im Truderinger Wald; Treffpunkt Nauestraße, Endhaltestelle Bus 194
Kosten: keine
Anmeldung: bis 15.11.2010 bei Alexandra Baumgarten unter a-baumgarten@lbv.de oder 089 200 270 82 (auch für Rückfragen oder andere / weitere Infos)

Anfahrt:
09:20 ab Hauptbahnhof München (U2 Richtung Messestadt-Ost)
09:37 an Trudering Bahnhof
09:41 ab Trudering Bahnhof (Stadtbus 194 Richtung Nauestraße)
09:54 an Nauestraße

Ringvorlesung: Aspekte aus Naturschutz und Umweltforschung

Zu unserer großen Freude konnte die LBV-Hochschulgruppe dieses Jahr eine Ringvorlesung zum Thema Naturschutz und Umweltforschung organisieren. Sie wird ab November 2010 im BioZentrum der LMU (Martinsried) gehalten. Um welche spannenden Themen es gehen wird, erfahrt ihr HIER.

Wann: ab 10.11.2010, immer mittwochs, 16:30-18:00 Uhr
Wo: BioZentrum der LMU, Martinsried, Raum D 00.013

Rückblick: Outdoorwochenende

Ja, stimmt: Urban ist auch gut – sehr gut! So gut, dass die Nächte lang und die Tage sehr voll werden – weil es einfach schön und spannend war, dort zu sein. Dort draußen, und in der Blockhütte vor der Bergkulisse, bei den Kühen und Schafen. Und Lagerfeuer wärmt nicht nur Romantiker!
Eine gemütliche einstündige Wanderung kann auch ganz schön anstrengend sein, wenn man lieber querfeldein durch den Bergwald streunt, die Abzweigung verpasst – und dennoch nicht den Anschluss verliert. Das Klettern im Kletterwald am Blomberg ist dann auch gut – aber alles in Allem war nicht das die Sensation des Wochenendes, sondern einfach das Draussen-sein, die sich eröffnenden Möglichkeiten die sich eben dort ergeben haben, die nicht in Worte zu fassen sind, sondern erlebt werden müssen. Die Slackline blieb in der Hütte, der Laptop wurde nicht ausgepackt – das ist dann doch eher wieder was für zu Hause.

22. – 24.10.2010 | Klettergarten, Blockhütte, Nachtwanderung

Das Outdoor-Wochenende mit der greenerilla!

Urban ist auch gut – aber ein Wochenende mit der greenerilla (Naturschutzjugend im Landesbund für Vogelschutz) weg von zu Hause, raus aus der Stadt, vor herrlicher Bergkulisse ist Abwechslung. Mit Gleichgesinnten Abenteuer im Klettergarten (Blomberg) und in der Natur während einer Nachtwanderung/en erleben hat mal Vorrang. Gemeinsam wollen wir uns Gedanken zum Klimawandel machen und dazu Postkarten gestalten. Über das Wochenende gehört die Blockhütte „Jochberg“ mit eigenem Grillplatz, eigener Küche und 14 Schlafgelegenheiten uns! Rund ums Haus gibt es mehr als genug Platz zur freien Entfaltung und eine entspannte Atmosphäre mit eigener Lagerfeuerstelle.
Sollte es bitterkalt werden – kein Problem, die Hütte ist winterfest und kann beheizt werden. Duschen mit warmem Wasser sind auch vorhanden und im Laufe des Tages sind wir ja aktiv.

Denkt aber bitte an:
wetterfeste Kleidung (auch Handschuhe, Mütze, Schal)
feste Schuhe
Wechselkleidung, Wechselschuhe
Handtuch
Schlafsack
Fotokamera / Digicam
bei Bedarf Medikamente (z.B. Asthmaspray)

Dauer: Fr. 14 Uhr bis So. 16 Uhr

Kosten inkl. Verpflegung und Bahnfahrt:
Für LBV-Mitglieder 35 €
Für Nicht-Mitglieder 50 €

Verbindliche Anmeldung bis 13.9.2010. Allerdings sind nur noch wenige Plätze frei! Eine Einverständniserklärung der Eltern zur Teilnahme am Kletterwald Blomberg ist Voraussetzung zur Anmeldung (näheres zum Kletterwald: www.kletterwald-blomberg.de).
Den Treffpunkt erfahrt ihr mit Eurer Anmeldebestätigung.
Ihr solltet zwischen ca. 15-18 Jahre alt sein.

Information und Anmeldung:
Alexandra Baumgarten
Tel. 089 – 200 270 82 Fax: 089 – 200 270 80
E-Mail: a-baumgarten@lbv.de

Rückblick: Grünes Sofa

Am Campus Weihenstephan wollten alle gerne die Atomkraftwerke aus süßen Bio-Produkten vernichten. Unsere 80 AKWs wurden schneller abgebaut als wir sie bauen konnten. Schön, wenn das immer so wäre! Erschreckt hat uns allerdings, dass auch junge Menschen vorbei liefen, die sich eindeutig für Atomkraftwerke ausgesprochen haben.
Trotzdem war der Tag ein voller Erfolg, und wir konnten viel Infomaterial verteilen.

Abends dann im Abseits hatten wir viel Spaß beim Spuckis Produzieren und Pläne Schmieden. Heraus kam: Wir würden gerne ein Straßentheater zum Thema AKWs organisieren und an einem Samstag in der Münchner Innenstadt aufführen. Wie das alles ablaufen soll, wollen wir am Mittwoch, den 24.11.2010 ab 20 Uhr im Gap, Goethestraße 34, besprechen (siehe dazu nächstes greenerilla Treffen).

Außerdem wird am 06.11.2010 ab 13 Uhr eine Großdemonstration in Dannenberg stattfinden: Castor stopp! Atomaustieg sofort!
Wenn ihr da nicht fehlen wollt, meldet euch bitte bei der greenerilla.

Weitere Infos gibt es hier:
www.ausgestrahlt.de/mitmachen/castor-2010/kundgebung.html

20.10.2010 | Grünes Sofa auf dem Campus Weihenstephan

Unter dem Motto “Grünes Sofa” wollen sich die greenerilla und andere Naturschutzverbände vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen. Dazu laden wir Euch ganz herzlich ein!
Wir werden Lustiges und Interessantes anbieten und dabei weiterhin fortfahren, Atomkraftwerke zu vernichten. Kommt vorbei und macht einfach unverbindlich mit!

Wann: Mittwoch, 20.10.2010, 11 bis 14 Uhr
Wo: Campus Weihenstephan

Abends ab 21 Uhr wollen wir dann im Abseits (Herrenweg 1, Freising) gemütlich zusammen sitzen, weiter diskutieren und Pläne schmieden, wie wir das AKW-Problem auch weiterhin im öffentlichen Bewusstsein halten können (Flash-Mop, Montagsspaziergang, Strahlungsmonster etc.).
Wir freuen uns sehr auf euer Kommen!

20.10.2010 | Treffen der greenerilla

Die greenerilla-Mitglieder treffen sich zu heißen Diskussionen! Ihr seid herzlich eingeladen, auch vorbeizukommen und gemeinsam mit uns neue Aktionspläne zu schmieden. Da wir tagsüber am Campus Weihenstephan sind, wird das greenerilla Treffen einfach abends in Freising stattfinden!

Wann: Mittwoch, 20.10.2010, 21 Uhr
Wo: Abseits, Herrenweg 1, Freising
Infos: Alexandra Baumgarten 089 200 270 82 a-baumgarten@lbv.de

09.10.2010 | Anti-Atom-Demo in München

Höchst erfreulich war die Teilnehmerzahl auf der Anti-Atom-Demo in München am Samstag, den 09.10.2010! Zwischen 25000 und 50000 Menschen haben eindeutig gezeigt, dass sie gegen die geplanten Verlängerungen der Laufzeiten für Atomkraftwerke sind. Nach drei großen Auftaktkundgebungen wurde eine zehn Kilometer lange Menschenkette zwischen der CSU-Parteizentrale, der Eon-Zentrale und dem Bayerischen Umweltministerium gebildet. Es nahmen so viele Menschen teil, dass die Kette teilweise sogar zwei bis drei Reihen stark war und erfolgreich geschlossen werden konnte. Weiter ging es dann zum Odeonplatz, auf dem bei einer großen Kundgebung unter anderem der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) und der oberösterreichische Landesrat Rudolf Anschober sprachen. Ein buntes Programm mit Auftritten von Musikern wie Hans Söllner, Haindling und der Biermösl Blosn rundete den Tag schmissig ab.

Der LBV war mit den Silbermöven, der NAJU Bayern und der greenerilla (NAJU München) stark vertreten und marschierte mit Bannern lautstark mit. Eine ganz tolle Idee war eine Mitmachaktion, bei der selbst gebastelte Atomkraftwerke aus Süßigkeiten demonstrativ vernichtet (gegessen) wurden!
Wir freuen uns sehr, dass die Demonstration so erfolgreich und friedlich verlaufen ist, und wollen auch weiterhin Widerstand zeigen, damit der Ausstieg aus der Atomkraft endlich realisiert wird!

Rafting fällt leider ins Wasser

Bei diesem Dauerregen musste das Raften leider ausfallen. Die Isar führt zu viel Wasser, was die Aktion zu gefährlich gemacht hätte. Wir hoffen, dass wir einen Ersatztermin aufstellen können. Den würden wir dann hier bekannt geben.
Aber wenn schon nicht geraftet wird, wie wärs dann mir einem Outdoor-Wochenende vom 22. bis 24.10.2010?! Infos dazu findet ihr unter “Erleben”.

06.08.2010 | greenerilla raftet mit

Die Strecke von Lenggries nach Bad Tölz bietet neben beeindruckenden Naturerlebnissen auch spritzige Wildwasserpassagen. Unsere Bootsführer und die hochwertige Ausrüstung aus dem “Tchaka” sind Garanten für eine spannende, aber sichere Tour. Wir sind mit bis zu sechs Rafts gleichzeitig unterwegs. Abgerundet wird der Tag durch Kooperationsspiele, Wasserschlachten und Wildwasserschwimmen.

Wenn ihr teilnehmen wollt, meldet euch möglichst schnell an! Ganz einfach auf “mitmachen” klicken und Kontaktformular ausfüllen, gerne auch für weitere Informationen.
Wichtig: Schwimmkenntnisse sind erforderlich.

31.07.2010 | greenerilla kühlt ab

Die bayerische Klimawoche findet natürlich nicht ohne die greenerilla statt. Nein, gemeinsam mit den Silbermöwen wird die greenerilla am 31.07.2010 in der Münchner Innenstadt auftreten. Wir werden die Bürger daran erinnern, dass unser verschwenderisches Verhalten fatale Auswirkungen auf die Klimaerwärmung hat.
Wer gerne mitmachen will und mehr Infos darüber möchte, kann sich gerne bei uns melden. Ganz einfach auf „mitmachen“ klicken, anrufen oder unser Kontaktformular ausfüllen.

06.07.2010 | Treffen der greenerilla

Ausnahmsweise treffen wir uns in der Geschäftsstelle des LBV in München. Und zwar mitten in Münchens Super-Viertel. Unweit vom Gärtnerplatz hat sich der LBV in der Klenzestraße 37 niedergelassen. Im Hinterhof oder bei schlechtem Wetter im Rückgebäude können wir unsere Pläne zu unserer Klima-Aktion am 31.07.2010 konkretisieren. Für kühle Bio-Getränke und Knabbereien ist natürlich gesorgt.

12.06.2010 | Tag der Artenvielfalt zum Jahr der Biodiversität

2010 riefen die Vereinten Nationen das Jahr der Biodiversität aus. Tage der Artenvielfalt werden von der Zeitschrift Geo jedes Jahr veranstaltet, letztes Jahr beteiligten sich bei der größten Feldforschungsaktion Europas 25.000 Menschen mit hunderten von Projekten.

Warum nicht auch selbst ein Projekt zu einem so denkwürdigen Termin starten?
Unsere Köpfe glühen, bald mehr hierzu!

11. – 13.06.2010 | Das vertikale Wochenende

Mit der Bahn von München nach Jenbach, weiter mit der Zillertalbahn und ab Mayrhofen über Ginzling mit dem Kletterbus zum Breitlahner. Ab hier helfen nur noch die Füße; ein gemütlicher 5-stündiger Zustieg zur Berliner Hütte auf leichten, aber sensationell abwechslungsreichen Wegen. Die Möglichkeit, auf derart einfachem Weg so viele Dreitausender und Gletscherrelikte bestaunen zu können und sich an besten Bouldergebieten noch die letzte Kraft zu rauben, bietet sich im oben genannten Zusammenhang selten. Ohne Informationen zu Gebirgsbildung, den Gletschern als Baumeister einst und heute, dem Klima und seinem Wandel und der alpinen Vegetation will man hier eigentlich gar nicht unterwegs sein, sie drängen sich förmlich auf.

14.05.2010 | Die greenerilla mischt mit auf PanamaPlus


Als Gesamtkunstwerk soll das Panama Plus das Bewusstsein seiner Besucher für sich und ihre Umgebung schärfen. Das Panama Plus macht sich seit 2007 einen Namen als multimediales Festival mit Bands verschiedener Stilrichtungen, Künstlern, Fotografen, Filmemachern und Designern von München bis Wien. Das Ampere in München wird kurzerhand zur Insel erklärt, und jeder Besucher muss erst einmal durch die Einreisekontrolle. Auch die greenerilla besiedelt diese Insel und kümmert sich um die Begrünung: Quercus für alle kunstvoll gepflanzt.

Ab 18 Uhr, Eintritt 10 € im ClubAmpere, Muffatwerk, Zellstraße 4, 81766 München.

30.04.2010 | Review Climate-Fever-Party

Nach Kopenhagen sind alle ratlos – wir aber geben nicht auf, sondern feiern!

Die greenerilla veranstaltete am 30. April im Orangehouse (Feierwerk München) die Climate-Fever-Party. Der Eintritt kostete kein Geld, stattdessen musste ein persönliches Klimaversprechen abgegeben werden.

Die Party begann mit der Projektvorstellung und Preisverleihung zum Wettbewerb „Die Zukunft strahlt – Keep my energy“. Ziel des Wettbewerbes war es, Menschen aus der Umgebung zu einer nachhaltigen Energie- und Ressourcenwirtschaft zu bewegen. Es gab tolle kreative und innovative Beiträge, die alle einen Preis verdient haben.
Den 1. Preis gewannen jedoch Schüler des Ernst-Mach-Gymnasiums in Haar. Sie präsentierten zwei Songs. Im Ersten zeigten sie auf, dass ein Rohstoff- und Energieverbrauch, wie wir ihn heute handhaben, fatale Folgen mit sich bringt. Im Zweiten stellten sie Wege dar, wie wir nachhaltiger leben könnten. Sie haben einen Wildwasser-Rafting-Tag auf der Isar gewonnen.

Die nächsten Sieger, die Wanderfalken, eine Naturschutzjugendgruppe im LBV präsentierten ein Müll-Quiz. Dazu begaben sie sich in ein Fast-Food-Restaurant, kauften sich zu essen und rechneten den angefallenen Müll auf die täglichen Besucherzahlen um. Das Ergebnis ist gewaltig. Allein in München werden an einem Tag im bekanntesten amerikanischen Fast-Food-Restaurant 6.400 kg Müll produziert. So viel wiegt ein ausgewachsener afrikanischer Elefanten-Bulle. Für dieses deutliche Beispiel, wie gedankenlos und verschwenderisch wir in unserer hektischen Zeit umgehen, erhielten sie einen Gutschein für das Ausrüstungs-Lager “Tchaka”.
Mit zwei Fotos, die unseren gedankenlosen Umgang mit unseren Rohstoffen und dem CO2-Ausstoß darstellen, sicherten sich zwei junge Damen den 3. Platz. Sie können mit FreundInnen ein Wochenende in einer Blockhütte eines Jugenddorfes verbringen.

Dann aber wurde abgerockt! Der König und sein Offizier wie auch Simeon Soul Charger traten auf die Bühne und erfüllten den Club mit Charme und Selbstironie. Als Pardon Ms. Arden live ihr frisch erschienenes Debüt-Album präsentierten, übertrug sich die positive Energie, die dabei erzeugt wurde, auch in das letzte lahme Tanzbein. Ab 0 Uhr dann standen die „SirenSisters“ und DJ Selector Vinz hinter den Plattentellern und verzauberten alle mit elektronischem Dub vom Feinsten.

Natürlich wurden nur regionale Produkte zum Kauf angeboten, und wir informieren darüber, warum andere überregionale, konventionelle Produkte heute nicht mit uns feiern durften. Auf einer CO2-Tafel konnte sich jeder, der Lust hatte, Auskunft über verschiedenste Handlungen, Einkäufe etc. und deren CO2-Ausstoß einholen. Und wer seine letzte Energie nicht auf der Tanzfläche loswerden konnte, durfte sich auf das Energie-Rad setzen, um selbst Energie zu erzeugen.

24.04.2010 und 08.05.2010 | Hingerissen – der Wald von Oma

Oma(s) haben nicht nur viele gern, sondern das ist auch ein Wald bei Gernika (nahe Bilbao) in Spanien und ein sensationelles Beispiel für „Kunst am Baum“. Der baskische Künstler Agustin Ibarrola hat hier westlich von Kortezubi an der spanischen Atlantikküste bei Bilbao unzählige Bäume mit Pinsel und Farbe in ein bizarres Freiluftmuseum verwandelt. Und wo wir gerade hier sind: Playa de Laga ist ein guter Surfspot, und die Dörfer Ea und Elantxobe als pittoreske Weiler am Meer mit sensationell gelebter baskischer Kultur sind sehr sehenswert… Nur am Rande, das wäre auch eine Reise wert.

Wir müssen aber nicht bis ins Baskenland fahren, um uns im Wald künstlerisch auszutoben. Die Forstverwaltung stellt uns ein Gelände unweit des Biergartens Forst Kasten bei Gauting zur Verfügung und für Farbe, Pinsel, Schablone, etc. ist gesorgt. Nur deine Kreativität brauchen wir noch!
Gebt bitte bis 20.04. Bescheid, ob ihr kommt – dann passt auch die Brotzeitmenge…

Wegen Spaß und noch mehr Platz an leeren Bäumen gibt es eine Folgeaktion auch für Neueinsteiger am 08.05.2010. Bitte meldet Euch auch diesmal an – bis 07.05.2010. Wir besorgen wieder Bio-Brotzeit.

15.03.2010 | Kein Olympia ohne Nachhaltigkeit – damit 2018 nicht die Falschen gewinnen!

Am Montag, den 15.03. am Marienplatz traf sich ein Bündnis mehrerer Jugendverbände für eine kreative Aktion zum Thema “Kein Olympia ohne Nachhaltigkeit – Damit 2018 nicht die Falschen gewinnen!” Dabei vertreten waren die Naturschutzjugend (NAJU Bayern, greenerilla), die Jugendorganisation Bund Naturschutz (JBN) und die Jugend des Deutschen Alpenvereins (JDAV), Landesverband Bayern.

Bei der Aktion wurden die größten Folgen einer unbedachten Olympia-Bewerbung auf dem Siegertreppchen zu den Gewinnern erklärt. Gekürt wurden ganz „Olympia-untypisch“ die Verlierer.
Hierzu zählen:
Ökonomische Aspekte: Den beteiligten Gemeinden dürfen keine Schuldenberge hinterlassen werden.
Soziale Aspekte: Es dürfen nicht nur Einzelne von der Olympiade profitieren. Stattdessen müssen Chancen ergriffen werden, die in der Nachnutzung der Sportstätten für den Breitensport und die Umweltbildung liegen.
Ökologische Aspekte
: Naturräume und Rückzugsgebiete dürfen nicht zerstört werden.

Die Jugendverbände fordern eine nachhaltige und ökologische Olympia-Bewerbung, die keinen Schaden für die Bevölkerung, die Jugend und die Umwelt hinterlässt.
Denn Jugend, Umwelt und Soziales werden ohne gesicherte Finanzierung und eine umsichtige und nachhaltige Durchführung der Spiele das Nachsehen haben. Diese Befürchtungen konnten durch alle Informationen, die im aktuellen Stand der Olympia-Bewerbung bekannt sind, noch nicht ausgeräumt werden. Deswegen wendeten sich die ökologischen Jugendverbände mit dieser Aktion – am Tag der Einreichung des „Mini Bid Book“ beim IOC in Lausanne – nochmals mit Nachdruck an die Öffentlichkeit und die Politik.

27.03.2010 20:30 Uhr | “Earth Hour”

Die “Earth Hour” ist ein weltweites, stilles Statement für den Klimaschutz. Hierzu muss man sich keine Vorträge anhören, sondern schlicht um 20.30 Uhr für eine Stunde den Lichtschalter ausschalten.
Zur “Earth Hour” gehen seit 2007 die Lichter aus, 2008 beteiligten sich fast 4000 Städte in 88 Ländern! Das Opernhaus in Sydney, der Eiffelturm in Paris und die Akropolis in Athen hüllten sich zusammen mit Millionen von Bürogebäuden und Wohnungen in schmuckes Schwarz.
Gemeinsam wird gezeigt, dass das Ergebnis des Klimagipfels in Kopenhagen nicht genug sein kann, ein wirksames Klimaschutzabkommen unabdingbar ist.

Greifst du dann in der Dunkelheit noch zu deiner Kamera samt lichtstarkem Objektiv und knipst Beeindruckendes, kannst du gleich beim Photowettbewerb des WWF mitmachen.

Weitere Infos hierzu unter:
http://www.wwf.de/themen/klima-energie/jeder-kann-handeln/earth-hour-2010-in-deutschland/